Skip to content
behLeber_white_4c

Erhöhte Leberwerte und Leberfunktionsstörung?
Mit beh Leber die Leberwerte frühzeitig angehen

Wenn Ihnen Ihre Leber nicht Wurst ist

Erhöhte Leberwerte?


Was heißt eigentlich „erhöhte Leberwerte“?

Erhöhte oder veränderte Leberwerte können auf eine Störung oder Erkrankung der Leber, wie beispielsweise Fettleber, Leberzirrhose oder eine Virusinfektion hinweisen. Zu den typische Werten, die im Blut gemessen werden, zählen die Leberwerte GOT (AST), GPT (ALT) und GGT, die Blutfette (Triglyzeride), die Cholesterinwerte (LDL, HDL, VDL) und der Blutzucker.

Volkskrankheit Fettleber

Studien gehen davon aus, dass bis zu 20% der Erwachsenen erhöhte Leberwerte haben und je nach Studie zwischen 8 und 25 Mio. Deutsche sogar an einer Fettleber leiden. Bei dieser können die Zellen verfetten und die Leber so ihre wichtigen Stoffwechsel- und Entgiftungsfunktionen einbüßen. Das Gute jedoch ist, dass die Leber eine hohe Regenerationsfähigkeit besitzt. Wenn also rechtzeitig erkannt und frühzeitig entgegengesteuert wird, erholt sich die Leber schnell wieder.

Ursachen für erhöhte Leberwerte

Die Ursachen für erhöhte Leberwerte können vielfältig sein. Ein Virusinfekt, wie beispielsweise Hepatitis, oder eine Fettleber können die Leberfunktion beeinträchtigen und zu erhöhten Leberwerten führen. Unausgewogene Ernährung, die zu süß oder zu fettig ist, kann ebenfalls zu einer Belastung der Leber führen, genauso wie regelmäßiger Alkoholkonsum. Darüber hinaus können auch Stress, die Einnahme bestimmter Medikamente und andere Krankheiten wie Diabetes die Leberwerte negativ beeinflussen. Um die genauen Ursachen und das Ausmaß der Leberveränderungen zu bestimmen, führt ein Arzt in der Regel ein Blutbild durch. Dieses kann wertvolle Hinweise auf den Zustand der Leber und auf mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Lebergesundheit liefern.

Was können Sie mit beh Leber erreichen?

beh Leber ist ein ernährungsmedizinisches Produkt, das neben einem patentierten Vitamin-B-Komplex auch Cholin, Artischocken- und Traubenkernextrakt enthält. Mit nur einer Kapsel am Tag können Sie bei Leberfunktionsstörungen aktiv werden.

Ernährung und Lebergesundheit

Die Leber ist ein entscheidendes Organ für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Sie ist maßgeblich an der Entgiftung des Körpers und der Verdauung beteiligt. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann dazu beitragen, die Leberfunktion zu unterstützen und zu optimieren. Vermeiden Sie eine zu fett- oder zuckerreiche Kost, da diese die Leber belasten und zu Fettleber oder erhöhten Leberwerten führen kann. Legen Sie stattdessen Wert auf eine Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und mageren Proteinen ist. Auch regelmäßiger Alkoholkonsum kann die Leber schädigen, daher ist mäßiger Konsum oder idealerweise die Alkoholabstinenz empfehlenswert. Denken Sie daran, dass auch Stress und die Einnahme von Medikamenten die Leber beeinflussen können. Bei Fragen zur Lebergesundheit und Ernährung sollten Sie immer einen Arzt oder Ernährungsberater konsultieren. Mit einer bewussten Ernährung und Lebensweise können Sie dazu beitragen, Ihre Lebergesundheit zu erhalten und Ihre allgemeine Gesundheit zu fördern.

Optimal dosiert


Optimal dosiert bei Leberfunktionsstörungen und erhöhten Leberwerten

beh Leber ist ein ernährungsmedizinisches Produkt, das optimal dosiert mit seinem patentierten Mikronährstoffkomplex die Leber, als wichtigstes Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan unterstützt. Der patentierte Mikronährstoffkomplex aus Vitamin B6, B12 und Folsäure wird ergänzt durch Cholin, Artischocken- und Traubenkernextrakt. Nur 1x1 Kapsel am Tag genügt.

gesunde-Leber-Fettleber

Wissenschaftlicher Hintergrund


Die Wissenschaft dahinter - Homocystein-Stoffwechsel:

Obwohl Homocystein ein Zellgift ist, ist es ein wichtiger Bestandteil unseres Stoffwechsels. In normalen Mengen kommt es in jedem Körper vor und wird laufend auf- und abgebaut. Falls der Körper geschwächt, genetisch vorbelastet ist oder an Vitaminmangel leidet, kann es zu einem erhöhten Homocysteinspiegel kommen. Das stellt ein Risiko für den Körper dar. Zu viel dieser Aminosäure schädigt das Gefäßendothel. Dieses befindet sich, wie eine Schutzschicht im Inneren der Blutgefäße.

Mikronährstoffe – rechtzeitig und gezielt einsetzen:

Der Methionin und Homocystein-Stoffwechsel lässt sich positiv beeinflussen durch die richtige Zusammensetzung von Mikronährstoffen, wie Vitamin B6, B12 und Folsäure. Dieser patentierte Komplex in den speziellen beh Produkten beeinflusst den Homocystein Spiegel positiv, einfach über die Ernährung.

beh Leber - Wenn Ihnen Ihre Leber nicht Wurst ist

Packshot_beh_Leber_30

Erste Anzeichen für erhöhte Leberwerte können Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Konzentrationsschwäche sein. Diese Anzeichen bleiben oft unbemerkt und können auf Dauer zu einer Fettleber führen. Die Volkskrankheit Fettleber betrifft 20% der Erwachsenen, doch rechtzeitig erkannt, kann die Leber ihre erstaunliche Regenrationskraft entfalten. Werden Sie aktiv zum Wohle Ihrer Leber! Mit dem bilanzierten Diätmittel beh Leber, bestehend aus dem B-Vitamin-Komplex, Artischockenextrakt plus Cholin sowie Traubenextrakt, unterstützen Sie Ihr Wohlbefinden bei Leberfunktionsstörungen mit erhöhten Leberwerten.

beh Leber extra - Gut für die Leber. Gut für mich. 

Packshot_Leber_extra_30_front_links_NEU_2024_web

Jetzt mit verbesserter Rezeptur und Mariendiestelextrakt! Wenn Stress und Hektik den Alltag bestimmen, leiden auch die Lebensgewohnheiten darunter. All das fordert unser Hauptstoffwechsel- und Entgiftungsorgan: Die Leber.

Tun Sie Ihrer Leber etwas Gutes und beugen Sie Leberschäden vor – bereits mit einer Kapsel beh Leber extra am Tag, kann die Leber mit wichtigen Vitaminen versorgt werden. 

Weitere Infos finden Sie hier.

Kaufen Sie beh Leber jetzt online

Shop-Apotheke-Logo-1

Shop-Apotheke-Logo-1

aportal-Versandapotheke-Logo

Bodfeld-Apotheke-Logo

Shop-Apotheke-Logo-1

aliva-apotheke

mycare-Online-Apotheke-Logo

medikamente-per-klick-Logo

sanicare-apotheke

Jetzt den Leber Ratgeber anfordern

leber-ebook

Zusammensetzung

Durchschnittlicher Nährwert in 100g pro Kapsel
Brennwert 604kJ / 143 Kcal 4 kJ / 1 Kcal
Fett 0,8 g 0,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,8 g 0,1 g
Kohlenhydrate 25 g 0,2 g
davon Zucker 14,8 g 0,1 g
Protein 0,6 g 0,1 g
Salz (davon Natrium) 0,03g (0,01 g) 0,01 g (0,01 g)
Vitamin B6 8.300 mg 50 mg
Folsäure 166.000 mg 1.000 µg
Vitamin B12 166.000 mg 1.000 µg
Cholin 15,3 g 92,5 mg
Traubenkernextrakt 9,1 g 55 mg
davon Polyphenole 8,7 g 52,3 mg
davon OPC 8,7 g 35,8 mg
Artischockenextrakt 6,6 g 40,0 mg

Zutaten

Cholin Bitartrate; Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle); Pyridoxinhydrochlorid; Traubenkern-extrakt; Artischockenextrakt; Maisstärke; Trennmittel: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren; Pteroylmono-glutaminsäure; Cyanocobalamin.Für Veganer geeignet. Ohne Farbstoffe. Kann aus produktionstechnischen Gründen sehr geringe Spuren>von Gluten, Krebstieren, Ei, Fisch, Soja, Milch, Schalenfrüchten und Lupinen enthalten.

PZN

Deutschland

30 Kapseln: 10022178

90  Kapseln: 10022161

Österreich

30 Kapseln: 4142441

90 Kapseln 4142435


 

LEBERFUNKTIONSSTÖRUNG

LEBER_liver

Die Leber ist mit etwa 1,5 Kilogramm das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie befindet sich in geschützter Umgebung unter dem Zwerchfell im rechten Oberbauch. Die Leber besteht aus über 200 Milliarden Zellen und ist das wichtigste Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan. Das Organ wird über die Leberarterie und die Pfortader mit Blut versorgt.

Die Funktionen der Leber

Als wichtigstes Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan erfüllt die Leber ein breites Spektrum lebenswichtiger Aufgaben. Durch ihre Lage nah der Verdauungsorgane fällt der Leber bei der Verwertung von Nahrungsbestandteilen eine wichtige Rolle zu.
 Eine zentrale Funktion hat die Leber bei der Reinigung des Blutes. Es kann sich dabei um körpereigene Abfallprodukte aus dem Stoffwechsel handeln oder um Schadstoffe, die von außen zugeführt wurden (z. B. Alkohol, Medikamente, Umweltgifte). Jeden Tag filtert die Leber ca. 1.500 Liter Blut, um die anderen Organe des Körpers vor Schädigungen zu bewahren.

Leberfunktionsstörungen

Etwa sieben Millionen Deutsche tragen eine mehr oder weniger kranke Leber in sich. Das gutmütige Organ leidet oft klaglos und unbemerkt. Eine Überlastung der Leber zeigt sich zunächst gar nicht, dann später durch Müdigkeit und schleichenden Leistungsabfall. Die sog. Fettleber (Steatosis hepatis) kommt am häufigsten vor. Man spricht von einer Fettleber, wenn sich zu viel Fett in den Leberzellen ansammelt. Viele der vom Fett belasteten Leberzellen funktionieren nicht mehr richtig und sterben ab. Schreitet eine Entzündung der Leber (Fettleberhepatitis) fort, vernarbt das Organ zunehmend. Es entsteht eine Leberzirrhose.

Symptome bei Leberfunktionsstörungen

 extreme Müdigkeit
• Gelbsucht
• Druckgefühl im rechten Oberbauch
• Juckreiz am ganzen Körper
• entfärbter Stuhl und dunkler Urin
• Appetitverlust und Gewichtsveränderungen
• Übelkeit und Erbrechen
• Blähbauch und Völlegefühl
• Blutungen im Magen und der Speiseröhre
• Blutergüsse
• Rötung der Handinnenfläche
• Leberzunge (rötliche Zunge)

Welche Risikofaktoren gibt es?

• Überernährung / Stoffwechselerkrankungen
(starkes Übergewicht, Diabetes, Insulinresistenz)
• Bestimmte Medikamente
• Viren (z. B. Hepatitis B, C)
• Umweltgifte

Die Leberwerte

Ärzte stützen sich bei der Diagnose von Lebererkrankungen insbesondere auf den Blutspiegel bestimmter Leberenzyme, die ein Maß für die Leberfunktion sind bzw. Hinweise auf eine Schädigung des Organs geben. Diese Enzyme treten vermehrt auf, wenn Leberzellen geschädigt sind. Mit der Bestimmung der drei Leberwerten GOT (AST), GPT (ALT) und GGT kann man oft 95% aller Leberkrankungen erkennen.